Aufforstung

Auf dem Gebiet der Herdade haben wir verschiedene Aufforstungsprojekte verwirklicht. Ehemalige ausgetrocknete Getreideflächen wurden mit autochthonen Gehölzen bepflanzt (Johannisbrotbäume, Steineichen, Pinien, Korkeichen, Oliven). So wurden im Laufe der Jahre mehr als 600 Ha neue Waldflächen geschaffen.
Wir forsten nach wie vor weitere Flächen auf, die letzte Neupflanzung von 33Ha Korkeichen und Pinien ist im Jahr 2016 fertig gestellt worden.

Begrünung und Bewaldung bilden organische Materie und verbessern den H2O Haushalt des Bodens, wodurch extreme Hitzegrade abgepuffert werden.
Hierdurch hat sich das Mikroklima und die Biodiversität in den letzten Jahren nachhaltig verändert.

Übersicht über die Aufforstungen der letzten Jahre:

Steineichen

200 ha

+/- 180.000 plants

Johannisbrotbäume

260 ha

+/- 50.000 plants

Korkeichen

30 ha

+/- 32.000 plants

Pinien

20 ha

+/- 30.000 plants

Oliven

80 ha

+/- 18.000 plants

Eukalyptus

+/- 10 ha

+/- 3.000 plants

Verschiedene Spezies

4 ha

+/- 2.500 plants

Wein

25 ha

 

Aussaat

+/- 350 ha

 

Aufforstung Gesamt

+/- 600 ha

+/- 315.500 plants